RIM Kursziel angehoben

Juni 22, 2007

Das Brokerhaus Lehman hat sein Kursziel für Research In Motion angehoben. Die Analysten trauen jetzt dem Hersteller der beliebten Mailmaschinen einen Aktienkurs von 175 Dollar zu (vorher: 160 Dollar). Die Analysten beobachten starke Verkäufe des Black Berry Pearl.

Die Kursanhebung kann auch bedeuten, dass die Analysten den Druck den das iPhone auf die Black Berrrys ausüben wird als nicht sehr hoch einschätzten. Eigentlich ist das iPhone auch im Business-Bereich keine wirkliche Konkurrenz zum Black Berry. Dafür fehlt einfach die direkte Anbindung an den Exchange bzw. andere Mailserver. Nur wenige Geschäftsleute werden sich ein Yahoo-Konto anlegen um darüber Ihre Mails zu pushen.

Advertisements

All Things Digital testet zwei potentielle iPhone-Killer

Juni 21, 2007

All Things Digital hat einen ausführlichen Test der Geräte Nokia N95 und RIM Blackberry Curve gemacht. Walt Mossberg berichtet darüber hier.nokia_rim.jpg

Fazit:

For $749, you could buy the Curve and a very nice digital camera. But the N95 is for photo enthusiasts who want an all-in-one device. The Curve is a more mainstream smart phone that aims for a balance of features at a low price. 


Ausführlicher Test des HTC „Touch“

Juni 18, 2007

Auf PC-Magazin.de ist ein sehr ausführlicher Testbericht des HTC Touch erschienen. Pc-Magazin.de kommt zu dem Fazit:

Das Touch gehört durchaus in die Kategorie „will ich haben“. Es sieht schick aus, die Menüführung ist pfiffig und die Anwendungen stehen mit Ausnahme der Kamera schnell bereit. Schade, dass neben WLAN nicht auch UMTS/HSDPA zur Verfügung steht.


MusicStation – Killerapp der iPhone-Killer?

Juni 14, 2007

Bei nahezu jedem neuen Handy fragt man sich ob man hier den iPhone-Killer getroffen hat. Meist ist das nicht der Fall, da sich ein revolutionäres Bedienkonzept nicht in ein paar Wochen nachbauen bzw. überflügeln lässt. Nun gibt es eine Applikation die sich anschickt andere Handies verschiedener Hersteller komfortabel mit Musik zu versorgen. MusicStation scheint sich auf die Fahne geschrieben zu haben Musik auf einfache Art und Weise, kostengünstig und legal auf Handies zu bringen.

Handyhersteller wie Nokia, Sony Ericsson, Motorola und Samsung und die Musikverlage Universal Music Group, Sony BMG, EMI Music und Warner Music International sowie 30 Mobilfunkanbietern sind bereits an Board um Apple entgegen zu treten.

MusicStation ist heute gestartet und in Europa, Asien und Afrika erreichbar. Bei einem Katalog mit über 1 Million Titeln erscheinen die Kosten von 2,99 Euro pro Woche annehmbar.

Die Handyhersteller bauen für diesen Dienst Handies die deutlich günstiger sein sollen als das iPhone. Wir dürfen gespannt sein, ob die Bedienkonzepte an das iPhone heranreichen.

Quelle:
http://kauscheundpartner.blogspot.com


iPhone Killer N98 von Nokia?

Juni 14, 2007

n98.jpgGerüchten zufolge arbeitet Nokia an einem Gerät welches dem iPhone doch sehr ähnlich sieht. Das Gerät soll angeblich mit einer 7,2 Megapixelkamera mit u.a. 5-fach optischem Zoom ausgestattet sein. Aber wie gesagt, bisher ist das alles ein Gerücht und niemand ausser Nokia selbst kennt den Wahrheitsgehalt.

Sollte es tatsächlich ein Gerät von Nokia geben welches genau wie das iPhone aussieht und bessere technische Eigenschaften aufweist, wird sich das iPhone in Europa wohl noch mehr auf die starke Marke Apple stüzen müssen. Es ist nicht zu erwarten, das Nokia bei Neuerscheinungen die gleichen „Ein-Provider“-Spielchen treiben wird die das iPhone einige Marktanteile kosten kann.


Möglichkeiten den Kauf eines iPhones zu rechtfertigen

Juni 7, 2007


„Touch“ von Microsoft und HTC

Juni 6, 2007

Wie verschiedentlich im Netz brichtet wird, bekommt das iPhone wohl schon bevor es überhaupt in Europa auf dem Markt ist Konkurrenz „aus dem Microsoft-Lager“.

Noch in diesem Monat will der taiwanesische Hersteller HTC mit einem neuen Smartphone ein direktes Konkurrenzprodukt zu Apples erstem Mobiltelefon in Europa auf den Markt bringen. Quelle: computerhilfen.de

Laut Chip.de soll das Smartphone über 3D-Menüs die speziell auf die Bedienung mit dem Finger abgestimmt sind bedient werden.

Die Preise sollen bei 100 EUR mit Vertrag und ca. 450 EUR ohne Vertrag liegen.

Ich bin gespannt ob wir hier einen würdigen Gegner für das iPhone gefunden haben.